Röchling will oben dranbleiben

Röchling hat nach dem Sieg in Jägersburg am vergangenen Spieltag neuen Mut für das Aufstiegsrennen geschöpft. „Der Sieg gegen Jägersburg war wichtig für das Selbstbewusstsein. Wir haben immer gewusst, dass wir es können und haben es auch wieder auf dem Platz gesetzt. So sind auch die Tore entstanden, weil wir genauso wie angesprochen umgeschaltet haben. Natürlich war der Gegner ersatzgeschwächt, dennoch waren die drei Punkte wichtig für die Moral. Gegen den FC Karbach müssen wir nun jedoch Nachlegen, sonst war der Sieg in  Jägersburg nichts wert. Wenn wir ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden wollen, müssen wir solche Spiele einfach gewinnen“, so Erhardt.

Der Gegner aus  Karbach belegt in der aktuellen Tabelle Platz 10 mit 42 Punkten. Die Mannschaft  um Trainer Torsten Schmidt ist eine sehr erfahrene und  körperlich groß gewachsene Mannschaft und  verfügt mit Enrico Köppen (14 Saison Tore) über einen gefährlichen Stürmer. „Wir müssen kompakt stehen, körperlich ins Spiel gehen und alle Zweikämpfe annehmen“, gibt Röchling Coach Günter Erhardt die Marschrichtung für die anstehende Partie klar vor.

Ob es zu diesem Zeitpunkt dann der elfte Heimsieg der Saison zu feiern gibt, wird sich am Samstagnachmittag  gegen 16.15 Uhr im Hermann Neuberger Stadion  entschieden haben. So oder so: „… es wird ein interessantes Spiel“, ist sich Erhardt sicher, denn: „Wir wollen unser Heimspiel gewinnen.“

Wir freuen uns, alle mitgereisten Fans und die Offiziellen aus Karbach nach dem Spiel bei unserer proWIn-Pressekonferenz begrüßen zu können und wünschen allen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Bistro 06.

Das könnte Dich auch interessieren …