Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Hochverdienter Sieg für den SVR gegen Aufsteiger Emmelshausen

Bei seinem zweiten Heimspiel ließ der
SVR dem Gast aus Emmelshausen nicht den Hauch einer
Chance, auch nur einen Punkt aus dem Herrmann-Neuberger-Stadion zu entführen.

 

Die defensiv eingestellten Gäste mussten bereits in der zweiten Minute die erste Großchance des SVR hinnehmen. Eine gut getimte Flanke von links konnte Marcel Linn leider nicht verwerten und schob den Ball feistehend links am Tor vorbei. Die Gäste aus Emmelshausen standen tief gestaffelt und versuchten mit langen Bällen nach vorne den SVR in Verlegenheit zu bringen.

Nach zehn Minute verflachte die Partie und Völklingens Spiel wurde ungenauer.

In der 21. Minute konnte sich Sebastian Buhl auszeichnen, als er einen ersten Torschuss der Gäste gekonnt zur Ecke abwehren konnte.

Nach mehreren Chancen unseres SVR (27. / 36. / 38. Minute) fiel das erlösende 1:0 für unsren SVR:

Nach einer gekonnten Kombination über mehrere Stationen auf der linken Seite konnte Julien Kern in der 40. Minute das hochverdiente 1:0 für unseren SVR erzielen.

Im Gegenzug hätte das 1:1 fallen können, aber der Flachschuss des Gästespielers ging knapp am linken Torpfosten vorbei. Zur Halbzeit also eine knappe, aber hochverdiente Führung für unseren SVR.

Die zweite Halbzeit zeigte das gleiche Bild: unser SVR spielte weiter überlegen, ohne allerdings hochkarätige Chancen heraus zu spielen.

In der 60. Minute konnte Gästetorwart Jonas Börsch noch Schlimmeres verhindern, als er einen Schuss von Fabian Scheffer abwehrte. In der 70 Minute war er aber gegen den strammen Schuss aus zentraler Position aus 10 Metern machtlos und musste durch Fabian Scheffer das 2:0 für unseren SVR hinnehmen.

Keine fünf Minuten später konnte Moritz Zimmer die Hereingabe von Fabian Scheffer zum beruhigenden 3:0 verwerten. Damit war das Spiel endgültig gelaufen. Aber unser SVR hatte noch nicht genug: Jetzt lief der Ball und das Spiel nur noch in Richtung des Emmelshauseners Tores.

Folgerichtig fiel dann auch noch das 4:0!! Nach mustergültiger Vorarbeit des zuvor eingewechselten Gibriel Darkaoui besorgte Marcel Linn den Endstand.

Fazit: eine starke Vorstellung des SVR gegen allerdings über weite Strecken harmlose Gäste.

Neben der Mannschaftsleistung konnte vor allem – wie bereits in den ersten beiden Spielen – Julian Kern mit seiner kämpferischen  Leistung überzeugen.

 

  Julian Kern

Das könnte Dich auch interessieren …