Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

1:3 Niederlage gegen die TUS aus Koblenz mit Fotos von Horst Lux

Nach den Ausschreitungen In Dillingen wurde das Spiel gegen die TUS aus Koblenz als Hochsicherheitsspiel eingestuft. Ca. 100 Gäste-Fans fanden den Weg ins Herrmann-Neuberger-Stadion, abgeschirmt durch eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei.

In den ersten  zehn Minuten präsentiert sich der SVR als das überlegene Team,  ohne allerdings zu zwingenden Chancen zu kommen. Die TUS aus Koblenz spielt abwartend und lässt den SVR kommen. Der erste  ernsthafte Angriff Richtung SVR-Tor bringt gleich das 1:0 für die Gäste aus Koblenz. Ein gekonnter Drehschuss bringt die Gäste überraschend in Führung. Der SVR versucht danach, den Gast aus Koblenz mit wütenden Attacken unter Druck zu setzen: Die Bemühungen werden jäh unterbrochen: Nach einem Allerweltsfoul gibt es einen Tumult, bei der SVR-Spieler  Lars Birster nach einem Schubser die Rote Karte sieht, die wahrscheinlich spielentscheidende Szene des Spiels (31. Minute). Auch mit einem Mann weniger erspielt sich der SVR ein optisches Übergewicht: Zwingende Torchancen auf Völklinger Seite bleiben aber Mangelware,

In der 65. Minute das 2:0 für die Gäste durch die Nr. 11 nach einem Zuspiel in zentraler Position. Zwei Minuten später sogar die Chance auf 3:0, aber den Schuss des Koblenzer Stürmers kann Sebastian Buhl zur Ecke klären. Trainer Erhard  versucht durch Einwechselungen das Ruder noch herum zu reißen. Der Anschlusstreffer zum 1:2 durch den zuvor eingewechselten Hamza Mourchid lässt den SVR noch einmal hoffen (87. Mionute). Doch im direkten Gegenzug stellt die TUS den alten Abstand wieder her.

Fazit: Der SVR bleibt in diesem Spiel weit unter seinen Möglichkeiten. Stürmer Namavizadeh  bleibt heute blass. Der von Beginn an spielende Nico Zimmermann kann nach seiner Verletzung noch keine Akzente setzen…

Das könnte Dich auch interessieren …