Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

1. Matchball vergeben

Wie soll man als Röchling-Fan einen Bericht vom letzten Auswärtsspiel bei der Tus aus Koblenz beginnen? Vielleicht so: 70 Minuten bärenstark gespielt, insgesamt 8, in Worten acht, hundertprozentige Torchancen vergeben und am Ende durch zwei späte Gegentore in Minuten 85 und 90 doch den ersten Matchball für die Regionalliga Relegationsspiele vergeben. Klar, dass die Köpfe der Völklinger Spieler und der mitgereisten Fans nach dem Abfiff vor Enttäuschung erst mal nach unten gingen. SO ein Spiel darfst du einfach nicht verlieren, hieß allenthalben der Tenor auf Völklinger Seite ! Das Spiel war fast ein Spiegelbild der Partie vor Wochen bei Schott Mainz.
Jetzt heißt es, Köpfe hoch und mit breiter Brust ins „Endspiel“ gegen Idar-Oberstein gehen. Es gibt überarhaupt keinen Grund zum Zweifeln nach der Leistung in Koblenz. Das junge Team, am Samstag gecoacht von Röchling Urgestein Rudi Mathieu und Nico Zimmermann, hat in Koblenz eine klasse Leistung abgeliefert, war ganz klar die bessere Elf und hat die Ausfälle der prominenten Stammkräfte (fast) vergessen lassen. Einziger Kritikpunkt, bei der Vielzahl der herausgespielten Chancen muss mehr als der Führungstreffer von Jordan Steiner „bei rum kommen“.

Sei’s drum, Mund abputzen und am Mittwoch Vollgas gegen Idar-Oberstein ! Auf geht’s Jungs, belohnt euch mit der Relegation !
Und für die Fans gilt : Esssvauuuerrr !

Das könnte Dich auch interessieren …