Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Leistungsgerechte Punkteteilung

Etwa 900 Zuschauer pilgerten am Vatertag in’s Hermann-Neuberger-Stadion und sahen ein flottes Spiel zwischen unserem SVR und dem Zweiten der Hessenliga, dem FC Bayern Alzenau.
Völklingen fand gut in’s Spiel und war über die gesamte Distanz das aktivere Team. Auch ohne die verletzten Stammkräfte bot unsere Mannschaft eine sehr solide Leistung und bestätigte den Trend der letzten Wochen. In der 39. Minute ging der SVR in Führung. Jordan Steiner schlug von der Grundlinie eine weite und präzise Flanke auf Maziar Namavizadeh und der erzielte mit einem gekonnten Seitfallzieher die Völklinger Führung. Aber schon im Gegenzug gelang den Gästen der Ausgleich. Ein Kopfball aus kurzer Distanz konnte Basti Buhl noch abwehren, aber Goalgetter Hedon Selishta konnte zum 1:1 abstauben. Dann ging es in die Pause.
Nach einer Stunde hatte Marcel Linn die große Chance auf die erneute Führung, zögerte aber zu lange und suchte den Mitspieler anstatt selbst abzuschließen. Julian Kern hatte die Szene mit einem Solo über den halben Platz sehenswert eingeleitet. Zwei Minuten später mussten die Völklinger bei einer sehr guten Chance der Gäste durch Manuel Konate die Luft anhalten, doch es blieb vorerst beim 1:1. 10 Minuten später machte es Linn besser, als er ein Abstimmungsproblem in der Alzenauer Abwehr gedankenschnell ausnutzte und per Kopf die erneute Röchling Führung erzielte. Doch auch hier kam die Antwort der Bayern postwendend. Nach einem Steilpass auf Selishta nutzte dieser seine Chance und ließ Buhl keine Abwehrchance, der zweite Treffer des Alzenauer Torjägers.
Am Ende blieb es beim alles in allem gerechten 2:2 Unentschieden. Schade für das junge Röchling-Team, denn aus Sicht der Völklinger wäre mehr drin gewesen.

Aber noch ist in der Relegation nichts entschieden. Mit einem Sieg am Sonntag bei den Stuttgarter Kickers kann der Aufstieg noch gelingen. Selbst bei einem Unentschieden kommt es auf das Resultat zwischen Stuttgart und Alzenau an.

Das könnte Dich auch interessieren …