Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Chance auf die Relegation gewahrt • Fotos vom Spiel gegen Eintracht Trier von Jürgen Bennoit

Gegen den Mitbewerber um die Relegation zum Aufstieg in die Regionalliga gelang Röchling Völklingen ein überzeugender Sieg gegen die Eintracht aus Trier.

Dem Team von Günter Erhardt fehlen im Schlussspurt der Liga wichtige Spieler wegen Verletzung. Neben Felix Dausend müssen nun auch weitere wichtige Spieler wie Rouven Weber sowie Nico Zimmermann wegen Verletzung passen. Für Weber rückte Lars Birster auf die Position des letzten Mannes und Hamza Mourschid spielte für Felix Dausend in der Spitze. Vorab: Beide konnten, so wie das ganze Team, auf ihren Positionen überzeugen.

Beide Mannschaften begannen offensiv, wobei Trier zunächst besser ins Spiel fand. Doch gleich die erste Chance in der 5. Minute brachte die Führung des SVR: Nach einem Eckball von Fabian Scheffer konnte Idir Meridja den Ball per Kopf im gegnerischen Tor unterbringen. Der Gegner aus Trier war durchaus nicht geschockt und hatte in der 23. Minute seine bis dahin beste Chance. Aber der Ball touchierte nach einem Eckball und Kopfballverlängerung nur die Latte. Glück für Röchling!!

Mit einer knappen Führung ging es auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Trier vergab eine Riesenchance in der 52. Minute, allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Trainer Erhard wechselte Namavizadeh für Steiner und später Mourschid für Jan Issa. Beide konnten das Spiel der Hausherren weiter beleben. In der 58. Minute vergab Fabian Scheffer nach Vorlage von Namavizadeh nur knapp. In der 82. Minute die Vorentscheidung: Nach einer Ecke kam der Ball zu dem mit aufgerückten Jannik Luca Messner, der den Ball aus kurzer Distanz zum 2:0 ins Tor hämmerte. Fast im Gegenzug (85. Minute) konnte Trier auf 1:2 verkürzen. Aus dem Gewühl drückte Godmer Mabouba den Ball über die Linie.

Trier versuchte nun alles und wurde in der 89. Minute klassisch aus gekontert. Namavizadeh behauptete sich links gegen mehrere Gegner und seine Hereingabe nach innen verwertete Marcel Linn zum 3:1 Endstand. Fazit: Röchling gewinnt am Ende verdient gegen einen Mitbewerber um die Relegation. Idir Meridja machte (nicht nur wegen seines Tores) sein vielleicht bestes Saisonspiel. Ansonsten eine geschlossene Leistung einer jungen Mannschaft, die die Ausfälle der „Erfahrenen“ vergessen ließ.

(c) Wolfgang Jelinski

Das könnte Dich auch interessieren …