Liga-Auftakt: Röchling empfängt die Roten Teufel

Am kommenden Samstag um 15 Uhr empfängt unser SV Röchling am ersten Spieltag der Oberliga Rheinland Pfalz Saar die U21 des 1.FC Kaiserslautern.

Abschnitt eins der neuen Saison 2019/20 ist bereits abgeschlossen, die Sommervorbereitung und damit die Zeit des Ausprobierens und Testens ist Geschichte. Jetzt startet der SV Röchling in die erste heiße Saisonphase, in der es drauf ankommt.

Bei Röchling stehen die Zeichen auf Neustart. Mit acht Neuzugängen , einem neuen Coach und den Fans im Rücken wollen die Schwarz-Roten für Furore sorgen.
Neben den externen Zugängen sorgen mehrere U19 Spieler für ein erneuertes Team, das zunehmend Form annimmt.
Wie weit ist die Mannschaft? „Wir sind noch nicht bei 100 Prozent, unsere Entwicklung wird auch im Saisonverlauf weitergehen. Wir sollten und wollen jetzt in den ersten Spielen gleich punkten, das ist unser klares Ziel. Dann werden wir von Spiel zu Spiel unsere Ideen und Vorstellungen weiter vorantreiben. Noch kann niemand richtig einschätzen, wo er steht. Das ergibt sich in den ersten Partien.“ „Die Vorfreude aber ist riesig. Am Samstag werden wir sehen, wie weit wir sind. Wir wollen an unsere Grenzen gehen und positiv starten. Die Stimmung ist hervorragend und wir können es kaum erwarten!“
Für seine eigene Elf hat Andreas Wellner bereits Vorstellungen im Kopf, letzte Entscheidungen stehen aber noch aus: „Die Abwehr steht für mich, da brauche ich eine große Verlässlichkeit. Gerade im Mittelfeld und in der Offensive haben wir verschiedene Spielertypen und Möglichkeiten. Wir wollen noch die letzten Trainingseindrücke abwarten, bevor wir die Schrauben festziehen. Wir werden in jedem Fall eine gute Mannschaft aufs Feld schicken.“
Der Schwierigkeit, die die U21 des FCK als Gegner darstellt, ist sich unser Coach bewusst. „Uns erwartet mit Lautern ein echter Brocken zum Start. Wir müssen über eine aggressive und präsente Defensive in unser Spiel finden.“

Das könnte Dich auch interessieren …